• Haupt
  • >
  • Marketing
  • >
  • So bringen Sie neue Inhalte auf den neuesten Stand

So bringen Sie neue Inhalte auf den neuesten Stand

Es ist eine großartige Zeit, um Inhalte zu erstellen! Da sich Unternehmen weltweit zunehmend der Erstellung von Inhalten zuwenden, um Leads und Einnahmen zu generieren, hat die Erstellung ausreichender Inhalte für die meisten Marken Priorität. Tolle Neuigkeiten für Content-Ersteller, oder?

Richtig, bis ihr erster Monat im Job ist und jeder Inhalt abgelehnt wird, oder schlimmer noch - wird veröffentlicht und fällt flach.

Was ist passiert? Normalerweise investiert niemand Zeit, um den neuen Content-Ersteller auf den neuesten Stand zu bringen. Schließlich können Sie nicht einfach einen neuen Mitarbeiter vor einen leeren Bildschirm stellen und von ihm erwarten, dass er Inhalte herausbringt, die perfekt zu Ihrer Marke und Ihrer Inhaltsstrategie passen.

Einer (oder mehrere), der die Möglichkeit hat, Ihre Nachrichten mit einem einzigen Klick zu verbreiten, bedeutet, dass jeder neue Inhalt das öffentliche Image Ihrer Marke bewahren oder zerstören kann, ganz zu schweigen von den Fortschritten, die Sie erzielt haben Inhalt bis zu diesem Punkt. In diesem Beitrag erhalten Sie also die Tools, mit denen Sie Ihren neuen Inhaltsersteller schnell auf den neuesten Stand bringen können, bevor Sie die Schlüssel zu Ihren Inhalten übergeben.

Bereitstellen von Käufer-Persona-Arbeitsblättern

Die stärksten Autoren sind nur so effektiv wie ihr Wissen über ihr Publikum. Tatsächlich gibt es viele zwingende Gründe, um Profile für Käuferpersönlichkeiten zu entwickeln, wie gestern. Wenn Sie Ihrem neuen Mitarbeiter einen umfassenden Überblick darüber geben, wen Sie als Kunden gewinnen möchten, können Sie ihm am besten helfen, wichtige Dinge zu verstehen:

  • Welche Themen werden die Leser ansprechen?
  • Welche Inhalte richten sich an die Schmerzpunkte des Käufers?
  • Welchen Ton bevorzugt Ihr Leser?
  • Wie lang sollte der Inhalt sein?
  • Welche kulturellen Referenzen werden die Leser verstehen

Und vieles mehr. Auch wenn Sie bereits Käufer-Personas erstellt haben, geben Sie diese nicht einfach weiter und lassen Sie sie von Ihrem Inhaltsersteller lesen. Gehen Sie mit Ihrem neuen Mitarbeiter durch die Personas, fügen Sie ein wenig Farbe und einen Kontext hinzu, der sich aus dem ergibt, was Sie auf diesem Weg gelernt haben, und zeigen Sie anhand einiger Beispiele, welche Arten von Inhalten Ihre Zielgruppe am meisten (und am wenigsten) ansprechen. Wenn Ihr Content-Ersteller erfährt, was für Ihr Publikum funktioniert und was nicht, ist er besser gerüstet, um später fundierte redaktionelle Entscheidungen zu treffen.

( Hinweis: Wenn Sie noch keine Käuferpersönlichkeiten entwickelt haben, finden Sie hier eine kostenlose Vorlage, mit der Sie loslegen können.)

Tauchen Sie Mitarbeiter in Ihre Branche ein

Ihre Blogger müssen wissen, wohin sich Ihre Branche bewegt, wo sie sich befindet und welche Hauptakteure sie hören sollten. Wenn die einzige Methode, die Ihr Content-Ersteller zur Selbstausbildung einsetzt, darin besteht, den Content Ihres Konkurrenten zu lesen, hat er Mühe, alles zu schreiben, was so einzigartig ist, dass es auffällt. Die Schulung für Ersteller von Inhalten sollte sowohl den Stand der Branche als auch die besten Ressourcen für die Weiterbildung umfassen.

Es gibt einen ganzen Blog-Beitrag darüber, wie Sie die Ersteller von Inhalten über eine neue Branche auf dem Laufenden halten können - lesen Sie ihn hier -, aber das Beste, was Sie für einen neuen Ersteller von Inhalten tun können, ist, ihm Leseaufträge zu erteilen. Wenn neue Content-Ersteller beispielsweise bei SeoAnnuaire anfangen, erhalten sie eine Liste der Blogs und Websites, die sie regelmäßig lesen sollten - für Neuigkeiten, interessante Brancheneinblicke und zum Erlernen neuer Trends. Die ständige Selbsterziehung zur Erwartung des Arbeitsplatzes zu machen, ist der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Erstellen Sie einen Style Guide

Selbst für ernsthafte Wort-Nerds kann die Aussicht, einen Style-Guide zu schreiben, entmutigend klingen. Es gibt jedoch einen Grund, warum Styleguides für inhaltsorientierte Organisationen - von Printmagazinen bis hin zu Kreativagenturen - zum Status Quo gehören - sie sind absolut hilfreich. Der B2B-Spezialist Tom Mangan schreibt, dass „Konsistenz das Rad der Verbraucher schmiert“ und ein umfassender Style-Guide Ihren Redakteuren und Blog-Managern langfristig erhebliche Zeit erspart. Mit den folgenden Taktiken können Sie sicherstellen, dass das mühsame Aussortieren Ihrer Stilvorlieben nicht schwieriger ist als erforderlich:

  • Wählen Sie Ihren Stil: Nutzen Sie die Arbeit, die AP, MLA und Merriam-Webster bereits für Sie geleistet haben. Diese Anleitungen stammen von einigen der weltweit führenden Experten für gutes Schreiben. Wählen Sie einen Style Guide und ein Wörterbuch aus und bleiben Sie dabei. Nutzen Sie ihn als zentrale Anlaufstelle für die Erstellung von Inhalten.
  • Buzzwords, Jargon und Akronyme herausrufen: Gut definierte Regeln für die Annäherung an die einzigartige Sprache Ihrer Branche sind die beste Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie Inhalte auf Englisch schreiben und nicht auf Kauderwelsch.
  • Erstellen einer benutzerfreundlichen Struktur: Integrieren Sie ein Inhaltsverzeichnis und verwenden Sie alphabetische Organisation, Aufzählungszeichen und nummerierte Listen, um die Suche und das Scannen des Handbuchs während des Inhaltserstellungsprozesses zu vereinfachen.

Ihr Styleguide sollte sowohl als direkte Ressource als auch als lebendiges Dokument betrachtet werden. Halten Sie es frisch und es wird ein unschätzbares Werkzeug sein, um Ihr gesamtes Unternehmen zu geschätzten Mitwirkenden für Ihre Inhaltskultur zu machen.

( Hinweis: Wenn das Konzept, einen gesamten Styleguide zu erstellen, zu umständlich klingt, können Sie diesen kostenlosen, im Internet geschriebenen Styleguide anpassen. Es ist viel einfacher, als bei Null anzufangen!)

Definieren Sie Ihren Ton vollständig

Unabhängig davon, ob es sich um einen Teil des oben genannten Styleguides oder eine separate Dokumentation handelt, sollten Sie irgendwo eine schriftliche Definition des Tons Ihres Inhalts haben. Jeder Schriftsteller hat seine eigene natürliche Stimme - und das ist großartig - aber es ist wichtig, dass er sie an den Ton Ihrer Marke anpassen kann. Wie Elise Anthony betont, "stechen Marken hervor, weil Stimme und Ton die Positionierung der Marke widerspiegeln - die geheime Sauce dessen, was eine Dienstleistung oder ein Produkt auszeichnet."

Eine Anleitung zum Ton sollte alle Details enthalten, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass sich Ihre Inhalte wie ein Gespräch mit einer Person anfühlen. Spricht Ihre Marke in langen Sätzen oder sind Sie auf den Punkt gebracht? Ist deine Prosa blumig oder mager? Erforschen Sie Ihre Haltung zu Humor, Jargon, Slang und anderen Faktoren, die die Stimme Ihres Unternehmens von der der Konkurrenz abheben. Wenn Sie Ihrem neuen Inhaltsersteller Beispiele zur Verfügung stellen können, ist dies noch besser.

Sie können beispielsweise zeigen, wie ein Satz auf zwei verschiedene Arten geschrieben werden kann, um ihn an zwei verschiedenen Tönen auszurichten. Nehmen wir als Beispiel den ersten Satz dieses Blogposts:

SeoAnnuaire Tone (professionell, aber freundlich): Es ist eine großartige Zeit, um Inhalte zu erstellen!

Brand X Tone (auf Knopfdruck ) : Es ist ein starker Markt für diejenigen, die eine Karriere in der Content-Erstellung anstreben.

Sieh den Unterschied? Sie sagen dasselbe, nur mit einem anderen Ton. Jedes Unternehmen hat seinen eigenen Ton, ob es ihn kennt oder nicht - seien Sie überlegt bei Ihnen, erklären Sie es Ihrem neuen Content Hire und geben Sie ihnen Beispiele, wie sie es emulieren könnten.

Investieren Sie in viel Bearbeitungszeit im Voraus

Es gibt dieses knifflige Ding namens Nuance, das selbst brillante Styleguides, detaillierte Profile von Käufern und die besten Autoren der Welt nicht auf Anhieb verstehen. Ihr Training sollte nicht mit einem einwöchigen Crashkurs in Stil, Ton und Persönlichkeit beginnen und enden. Das fortlaufende Feedback der Redaktion ist für die Entwicklung Ihrer neuen Inhaltsersteller von entscheidender Bedeutung - und sie müssen es am Anfang haben. Was passiert, wenn sie beim ersten Beitritt kein kritisches redaktionelles Feedback erhalten? Nun, es gibt zwei Möglichkeiten:

1) Sie erhalten kein Feedback, gehen davon aus, dass sie großartige Arbeit leisten, und entwickeln einige schlechte Gewohnheiten, die später schwerer zu brechen sind.

2) Sie erhalten kein Feedback, wissen aber, dass es ihnen nicht gut geht, weil Sie alle ihre Arbeiten ablehnen. Sie sind frustriert und nicht sicher, wie sie sich verbessern sollen.

Ihre Ersteller von Inhalten sind nur so stark wie ihr Training. Es ist effizienter für Sie, Zeit im Voraus in die Bearbeitung, das Feedback und die Verfolgung Ihrer Content-Strategie zu investieren.

Ann Handley von MarketingProf befürwortet nachdrücklich die Konsistenz von Inhalten und warnt Sie, dass Ihre Strategie wie eine „Marke, die zufällige Handlungen von Inhalten ausführt“ wirken könnte. Ihr Team von Content-Erstellern muss nicht perfekt einheitlich sein, aber es ist wichtig, eine ständige Kontrolle zu gewährleisten Stellen Sie sicher, dass Sie keine Nuancen verpassen. Weisen Sie die Teammitglieder der Bearbeitung zu, üben Sie konstruktive Kritik aus und fungieren Sie als Mentor, bis Ihr neuer Inhaltsersteller Ihren Stil und Ihre Branche genau kennt.

Schreiben Sie einfach

Schließlich gibt es keinen besseren Weg für einen neuen Ersteller von Inhalten, um auf dem Laufenden zu bleiben, als einfach nur Inhalte zu erstellen. Lassen Sie sie schreiben. Schreiben. Dann schreib noch etwas. Nicht jedes Stück wird veröffentlicht - aber wenn Sie ein kritisches redaktionelles Feedback geben, lernen sie schnell die Nuancen des Schreibens für Ihr Unternehmen und können ihre anfänglichen Content-Flops viel schneller überwinden.

Helen Nesterenko ist die Gründerin von Writtent.com, einer On-Demand-Content-Marketing-Lösung für Blog-Artikel, E-Books und mehr. Sie baut leidenschaftlich gerne Lösungen, die sich skalieren lassen.

Bildnachweis: Horia Varlan

Vorherige Artikel «
Nächster Artikel